Zum BDP BDP Baden-Württemberg
Zur Startseite
Aktuelles
Der Verband
Psychologie für alle
Beruf Psychologe
Service / Kontakt
Mitgliedschaft im BDP





Stellenausschreibung des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg

Bei den Staatlichen Schulämtern, Fachbereich Schulpsychologische Beratungsstelle,
des Landes Baden-Württemberg sind,
vorbehaltlich der Bereitstellung der erforderlichen Planstellen in einem Nachtrag zum Staatshaushaltsplan 2010/11,
ab 1. September 2010

30 Stellen für Schulpsychologinnen / Schulpsychologen
(Entgeltgruppe E 13 TV-L / Besoldungsgruppe A 13 h. D.)

in Vollzeit und Teilzeit zu besetzen.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:
  • Unterstützung der Lehrkräfte und Schulaufsicht bei pädagogisch-psychologischen Fragestellungen,
  • Mitwirkung bei der Lehrerfortbildung, insbesondere der Aus- und Weiterbildung von Beratungslehrerinnen und -lehrern,
  • Beratung von Schülerinnen und Schülern / Lehrerinnen und Lehrern und Eltern bei Lern- und Leistungsstörungen sowie Verhaltensauffälligkeiten,
  • Mitarbeit bei der Bewältigung innerschulischer Konflikte und Krisen,
  • Beratung in Fragen des zweiten Bildungsweges / Schullaufbahnberatung.
Vorausgesetzt wird ein abgeschlossenes Studium der Psychologie an einer Universität mit Diplom- oder Masterabschluss. Erwartet werden darüber hinaus:
  • profunde Kenntnisse im Bereich der Pädagogischen, Organisations-Psychologie und / oder im Bereich der klinischen Beratung und möglichst Zusatzqualifikationen bzw. Erfahrungen in diesem Bereich,
  • Kommunikations- und Konfliktlösungskompetenz,
  • Kontaktfreude und Kooperationsbereitschaft,
  • hohe örtliche Mobilität.
Wir bieten Ihnen:
  • unbefristetes Beschäftigungsverhältnis; bei Vorliegen der rechtlichen Voraussetzungen ist die Übernahme in das Beamtenverhältnis möglich,
  • Einarbeitung in die schulpsychologischen Aufgabengebiete,
  • Austausch und Zusammenarbeit mit den übrigen Schulpsychologinnen und Schulpsychologen,
  • Möglichkeit der Supervision.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt eingestellt.

Nähere Auskünfte erteilen:

• Herr Dr. Bläsi, Regierungspräsidium Stuttgart, Telefon: 0711 904-40-461
• Herr Ebert, Regierungspräsidium Karlsruhe, Telefon: 0721 926-4466
• Frau Dr. Meinders-Lücking, Regierungspräsidium Freiburg, Telefon: 0761 208-6247
• Herr Dr. Bleicher, Regierungspräsidium Tübingen, Telefon: 07071 200-2051.

Von den Inhaberinnen und Inhabern ausländischer Hochschulabschlüsse ist der Bewerbung eine Bescheinigung über die Bewertung ihrer Qualifikation bzw. Anerkennung beizufügen. Anfragen hierzu können an die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) im Sekretariat der Kultusministerkonferenz gerichtet werden.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse und Tätigkeitsnachweise) und der unterschriebenen Anlage zur Bewerbung senden Sie bitte schriftlich bis spätestens 30. April 2010 an das

Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg
Personalreferat, Postfach 10 34 42, 70029 Stuttgart.


zur Website der Ausschreibung