Zum BDP BDP Baden-Württemberg
Zur Startseite
Aktuelles
Der Verband
Psychologie für alle
Beruf Psychologe
Service / Kontakt
Mitgliedschaft im BDP





Die Präsentationen der Referentinnen und Referenten

Sofern die Referentinnen und Referenten ihre Präsentationen zur Veröffentlichung freigegeben haben, können sie (im pdf-Format) von dieser Seite heruntergeladen werden.

Um die Präsentationen öffnen zu können ist ein Passwort notwendig, das den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Landespsychologentages mitgeteilt wurde.

Sollte es Schwierigkeiten beim Zugang geben, so lassen Sie es uns bitte wissen: E-mail an die Landesgruppe


 

Eröffnungsvortrag:

Kleine Einführung in die moderne Sozialpsychologie des Schubladendenkens:
Von unbewussten Vorurteilen, Stereotypen und Diskriminierung

Prof. Dr. Jens A. Förster, Universität Amsterdam, Niederlande

   
     

Vormittags-Workshops:

   
 [1] "Out im Office?!" (Was) Hat die sexuelle Orientierung mit Job und Performance zu tun?

Dipl.-Psych. Dominic Frohn, Köln


 Präsentation                 
 [2] Notfallpsychologische Interventionen bei Menschen mit geistiger Behinderung

Dipl.-Psych. Dieter Irblich, Auel

 Präsentation  
 [3] Transkulturelle Psychiatrie und der Umgang mit Diversität:
Herausforderung oder Bereicherung?

Dipl.-Psych. Dr. med. Peter Streb, Basel; lic. phil. MAS Lenka Svejda-Hirsch,
Bruderholz (Schweiz)

   
 [4] People make the difference! Diversity Management in der Praxis

Dipl.-Psych. Ulrich F. Schübel, Hammelburg



 
 [5] Informationsveranstaltung der Wirtschaftsdienst GmbH:
Das persönliche Altersvorsorgekonzept - wie es aussehen kann und warum es notwendig ist, sich gerade jetzt darum zu kümmern

Dr. Michael Marek, Berlin

 Präsentation

Weitere Informationen
 
       

Nachmittags-Workshops:

   
[6] Von Gemeinsamkeiten und Unterschieden - Diversity in der psychotherapeutischen Arbeit

Dipl.-Psych.Monika Schröder, Düsseldorf

 Präsentation  
 [7] Das Schwere leicht machen - die Arbeit mit traumatisierten Flüchtlingen ist Herausforderung und Befriedigung zugleich

Dr. med. Ernst-Ludwig Iskenius, Villingen-Schwennigen

Präsentation
 
 [8] Chronischer Schmerz und Partnerschaft - abgrenzen oder wachsen? Möglichkeiten der Beziehungsgestaltung bei chronischer Krankheit

Dipl.-Psych. Dr. Jürgen Wild, Bad Säckingen

Präsentation 
 
 [9] Wie Arbeitgeber die Vereinbarkeit von Beruf und Pflege gestalten

Dipl.-Verwaltungswirtin Sonja Lambert, Bad Homburg, Dipl.-Psych. Birgit Weinmann, Malsch


 
 
 [10] Jeder Mensch ist einzig-art-ig! Über Chancen und Widerstände von Vielfalt im schulischen Lernen.

Dipl.-Psych. Otto Herz, Bielefeld