Zum BDP BDP Baden-Württemberg
Zur Startseite
Aktuelles
Der Verband
Psychologie für alle
Beruf Psychologe
Service / Kontakt
Mitgliedschaft im BDP

Suche auf den Seiten des BDP
Zurück

    
    

Landestag der Psychologie 2016


Psychologie in Zeiten der Unsicherheit


Online-Anmeldeformular



Es herrscht Unsicherheit an den Börsen, unter Investoren und in wachsenden Teilen der britischen Bevölkerung wegen des Brexit, Unsicherheit unter Reisenden wegen eines weiteren Terror-Anschlags in der Türkei, unter Fußball-Fans wegen der Sicherheit bei der Europameisterschaft und Unsicherheit wegen fehlender Antworten auf weltweite Flüchtlingsbewegungen. Psychologinnen, Psychologen und Psychotherapeuten beobachten als Folge dieser internationalen und weiterer in Deutschland stattfindender Veränderungen Unsicherheit bis in die eigenen Berufsgruppen hinein. Wir haben deshalb in diesem Jahr das Thema

Psychologie in Zeiten der Unsicherheit

gewählt. Das soll uns nicht hindern, das 70jährige Bestehen des BDP zu feiern. Aber auch in diesem Kontext gilt es, sich zu positionieren und damit für künftige Psychologinnen und Psychologen genauso wie für gestandene Kolleginnen und Kollegen mehr Sicherheit herzustellen. Das betrifft die öffentlichen Diskurse zur Novellierung des Psychotherapeutengesetzes und eines veränderten Ausbildungsweges sowie den Erhalt der Qualität, die ein Psychologiestudium in der Vergangenheit ausgezeichnet und im Bedarfsfall als Basis für eine spätere Psychotherapie-Ausbildung gedient hat. Es betrifft aber auch die Entwicklung von Berufsfeldern. Dazu werden Aktive aus dem Verband sowohl aus der Bundesgeschäftsstelle in Berlin als auch aus Baden-Württemberg Rede und Antwort stehen. Teilnehmer haben zudem in einem Workshop selbst Gelegenheit, aus ihren unterschiedlichen psychologischen Arbeitsfeldern zu berichten, Herausforderungen und Unsicherheiten in ihrer täglichen Arbeit anzusprechen.

Mit Referentinnen, Referenten und Workshop-Leitern schauen wir auf weitere Gebiete, in denen Unsicherheit herrscht oder zugenommen hat, und beschäftigen uns mit den Folgen. Konkret geht es z.B. in einem Beitrag von Dr. Gesine Hofinger um menschliches Verhalten in Katastrophenfällen – sei es ein Terroranschlag, ein Brand oder ein Gewitter bei einer Großveranstaltung. Mit der Kommunikationsexpertin Prof. Annett Schulze bietet sich die Gelegenheit zur interdisziplinären Diskussion über die Rhetorik in der medialen Berichterstattung am Beispiel der Migrationsbewegungen. BDP-Fachreferent Fredi Lang liefert neueste Erkenntnisse zur Entwicklung von Psychologie-Studiengängen sowie zur Arbeitsmarkt-Entwicklung.

Was sich hinter dem Begriff „Impostor Syndrome“ versteckt, wird uns Dr. Myriam Bechtoldt, Professorin für Organizational Behavior, verraten. Professor Niels Habermann stellt die Situation der Rechtspsychologie in Deutschland vor und der Berater, Psychotherapeut und Su-pervisor Professor Jürgen Hille beleuchtet ausgewählte teilweise beunruhigende Zukunftstrends und deren (mögliche) Auswirkungen auf unser professionelles Handeln.

Noch mehr erfahren Sie durch einen Blick auf das Programm und den Flyer, mit deren Hilfe Sie sich ihr eigenes Tagesprogramm zusammenstellen und sich anmelden können.

Psychologinnen, Psychologen, Psychotherapeuten, Studentinnen und Studenten und Vertreter anderer am Thema interessierter Berufsgruppen sind uns am 9. Juli 2016 in Stuttgart herzlich willkommen.

Leiten Sie den Flyer der Veranstaltung gerne an andere Interessierte weiter.

Die Landespsychotherapeutenkammer Baden-Württemberg vergibt für den Besuch dieser Veranstaltung 6 Fortbildungspunkte.

Veranstaltungsort wird nach den guten Erfahrungen bei früheren Landestagen wieder das Haus der Sports „SpOrt“ im Stuttgarter Neckerpark sein.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Es erleichtert uns die Organisation, wenn Sie sich bis zum 7. Juli anmelden. Nutzen Sie dazu einfach das Online-Anmeldeformular.

Und wenn Sie BDP-Mitglied sind und im Programm die Mitgliederversammlung vermissen: Die findet in diesem Jahr am 29. Oktober 2016 statt. Die Einladung erfolgt gesondert.

Wir wünschen allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen interessanten Landestag, neue Erkenntnisse, inspirierende Workshops und gute Gespräche.

Bis zum 9. Juli 2016 in Stuttgart!

Der Vorstand der Landesgruppe Baden-Württemberg im BDP