Zum BDP BDP Baden-Württemberg
Zur Startseite
Aktuelles
Der Verband
Psychologie für alle
Beruf Psychologe
Service / Kontakt
Mitgliedschaft im BDP

Suche auf den Seiten des BDP
Zurück

    
    

Mitgliederversammlung 2016


Neue Aktive und eine lange geplante Staffelübergabe


Die Mitgliederversammlung am 29. Oktober 2016 markierte das Ende einer Ära: Nach 29 Jahren im Vorstand der Landesgruppe, davon 21 Jahren als deren Vorsitzende, hat sich Ute Steglich aus dem Landesgruppenvorstand verabschiedet.

Vizepräsident Michael Ziegelmayer würdigte ihr Wirken in Baden-Württemberg, aber auch in Sektionen, als Vizepräsidentin Anfang der 1990er Jahre und als Gründerin der Studienstiftung Deutscher Psychologen. Ihre bisherige Stellvertreterin Thordis Bethlehem dankte ihr für unermüdlichen, leidenschaftlichen Einsatz in und für „ihre“ Landesgruppe.

So hat Ute Steglich auch ihre Nachfolge sorgfältig vorbereitet. Nach neun Jahren im Landesgruppenvorstand stellte sich Thordis Bethlehem zur Wahl für das Amt der Vorsitzenden. Sie und auch Birgit Weinmann, die nach fünf Jahren als Beisitzerin nun als stellvertretende Vorsitzende kandidierte, wurden ohne Gegenstimmen gewählt.

Als Beisitzer konnten drei neue Aktive gewonnen werden. Eliane Faganello de Som, psychologische Psychotherapeutin aus Korntal-Münchingen, die Neuro- und Rechtspsychologin Dr. Simone Bahlo aus Tübingen und der Rechtspsychologie-Professor Niels Habermann aus Heidelberg komplettieren den Vorstand und werden neue Ideen und Perspektiven in die berufspolitische Arbeit einbringen. Speziell an den neuen Aktiven zeigt sich, wie sehr z. B. Veranstaltungen wie der jährliche Landestag der Psychologie auch auf Funktionärsebene werbende Wirkung haben.

Auch in der Reihe der Delegierten und Ersatzdelegierten, die die Landesgruppe von 2017 an für drei Jahre in der Delegiertenkonferenz vertreten, finden sich vertraute wie auch neue Gesichter. Wiedergewählt als Delegierte sind Michael Ziegelmayer und Ralf Rieser, erstmals als Delegierter fungieren wird Professor Niels Habermann. Als Ersatzdelegierte stehen nach Wahl auf der Mitgliederversammlung Alexander Frohn, Roland Raible, Simone Bahlo, Helmuth Bühler, Eliane Faganello de Som, Ute Steglich und Birgit Weinmann zur Verfügung.

Neben aller Freude über eine lebendige Landesgruppe und neue Aktive gab es auch einen traurigen Moment: Mit einer Schweigeminuten gedachten die Anwesenden Elisabeth Noeske, langjährige Aktive in der Landesgruppe und darüber hinaus, die im Juli überraschend verstorben war.

Der neue Vorstand bedankt sich für den Vertrauensvorschuss und freut sich auf drei Jahre Arbeit für den Berufsstand und die Mitglieder in Baden-Württemberg.

Thordis Bethlehem