Zum BDP BDP Baden-Württemberg
Zur Startseite
Aktuelles
Der Verband
Psychologie für alle
Beruf Psychologe
Service / Kontakt
Mitgliedschaft im BDP

Suche auf den Seiten des BDP
Zurück

    
    

DATENSCHUTZ

Fachvortrag 2018

Einladung

Sehr geehrte Mitglieder der Landesgruppe, sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

Sie sind herzlich eingeladen zu unserem diesjährigen Fachvortrag
Russlanddeutsche der zweiten Generation als Psychotherapiepatienten und
-patientinnen –
Geschichtliche, sozialpsychologische und psychotherapeutische Aspekte“ am
Samstag, 27. Oktober 2018, von 15.00 bis 16.30 Uhr in Offenburg.

Zu diesem interkulturellen Thema, das seinem eigenen Arbeits- und Forschungsgebiet entstammt, referiert Alexander Frohn, psychologischer Psychothe­rapeut sowie Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut aus Offenburg.

Unter der Überschrift "Russlanddeutsche der zweiten Generation als Psychotherapiepati­enten und -patientinnen – Geschichtliche, sozialpsychologische und psychotherapeutische Aspekte“ befasst sich Alexander Frohn mit einer Studie, in der die Patientinnen und Patienten sowie Psychotherapie-Expertinnen und -Experten für diese Zielgruppe interviewt werden. Eine der Forschungsfragen ist, ob es Besonderheiten dieser Einwanderergruppe gibt gegenüber anderen Migrantengruppen als Psychotherapiepatienten.

Da aus der Geschichte der Russlanddeutschen bekannt ist, dass sie zahlreichen Entrechtun­gen und Stigmatisierungen in der Geschichte der Sowjetunion ausgesetzt waren, liegt ein Au­genmerk darauf, ob sich das bis heute besonders auswirkt und wie sich das in den Biogra­phien widerspiegelt. Gibt es Ähnlichkeiten mit anderen Gruppierungen, die heute als Migran­ten und Migrantinnen nach Deutschland kommen?

Im Vortrag soll wegen der Bedeutung der Vorgeschichte dieser Einwanderergruppe zunächst die Geschichte der Russlanddeutschen dargestellt werden. Die psychischen Folgen von De­portationen, Enteignungen, Zwangsarbeit und Stigmatisierungen sollen aufgezeigt werden.

Alexander Frohn wird die zweite Generation im Verhältnis zu ihren (eingewanderten) Eltern beschreiben. Ihre psychischen Probleme, die sie in die Psychotherapie führen und die sie in und mit der Psychotherapie haben, werden aufgezeigt. Möglichkeiten gelingender Individua­tion sollen erörtert und Fragen von Hybrididentität diskutiert werden. Selbstverständlich wer­den auch Fragen der Sozialpsychologie, wie sich die verschiedenen Migrantengruppen zuei­nander verhalten, angerissen. Alexander Frohn skizziert außerdem die Gefahren von ethno­zentristischen Haltungen.

Zusammen mit Alexander Frohn freuen wir uns auf die Diskussion mit Ihnen und Euch. Das Einbringen eigener Erfahrungen ist herzlich willkommen.

Für das leibliche Wohl sorgen wir.

Zu dieser kostenfreien Informationsveranstaltung sind auch Kolleginnen und Kollegen sowie Stu­die­rende eingeladen, die kein BDP-Mitglied sind.

Sie erleichtern uns die Organisation von Mitgliederversammlung und Informationsveranstal­tung, wenn Sie sich
bis Montag, 22. Oktober 2018,
per E-Mail anmelden.

Organisationsdaten:
Termin: Samstag, 27. Oktober 2018
Ort: Stadteil- und Familienzentrum (SFZ) am Mühlbach
Vogesenstraße 14
77652 Offenburg
Telefonische Erreichbarkeit: 0179 2639537 (Vorstand)
Informationen zur Lage: Website SFZ am Mühlbach

Laut Elektronischer Fahrplanauskunft BW (www.efa-bw.de) erreichen Sie das SFZ vom ZOB am Hauptbahnhof Offenburg aus mit dem Stadtbus S 3 (Weier Alme), Haltestelle Straßburger Straße, und acht Minuten Fußweg; zu Fuß erreichen Sie das SFZ vom Bahnhof aus in ca. 15 Minuten

Beginn des Fachvortrags: 15.00 Uhr
Ende des Fachvortrags: 16.30 Uhr

Mit freundlichen kollegialen Grüßen
Ihr Vorstand der Landesgruppe Baden-Württemberg im BDP

Thordis Bethlehem, Birgit Weinmann, Dr. Simone Bahlo und Eliane Faganello de Som