Zum BDP BDP Baden-Württemberg
Zur Startseite
Aktuelles
Der Verband
Psychologie für alle
Beruf Psychologe
Service / Kontakt
Mitgliedschaft im BDP





Landestag der Psychologie 2018


Erfolg durch Psychologie

Flyer
Online-Anmeldeformular

Während einige deutsche Fußballer es als Erfolg ansehen dürften, vor kurzem in den Kader für die Fußball-Weltmeisterschaft berufen worden zu sein, freuen sich andere Menschen über eine Gehaltserhöhung oder die Beförderung in eine Führungsposition. Für eine wachsende Zahl gerade junger Leute gilt Lebensqualität als Erfolg, für manche Paare ist es das langjährige Bestehen ihrer Beziehung. Und für viele Schüler und Eltern könnte sich die Hoffnung auf Erfolg am Ende des Schuljahres mit einem guten Zeugnis in den kommenden Wochen erfüllen. Zugeschrieben wird der Erfolg in der Regel dem eigenen Erfolgswillen, dem Engagement, der Tüchtigkeit; der Handelnde erlebt sich als Verursacher des Erfolgs. Aber was geschieht, wenn der Erfolg ausbleibt, wenn die Hindernisse unüberwindbar scheinen, wenn die eigene Vorstellung von Erfolg mit der der Eltern, des Partners oder des Chefs kollidieren? Der Hoffnung auf Erfolg steht die Furcht vor Misserfolg gegenüber. Beim diesjährigen Landestag der Psychologie in Stuttgart am 14. Juli unter dem Titel

„Erfolg durch Psychologie“

wollen wir uns mit den sehr vielfältigen Möglichkeiten befassen, die die Psychologie bietet, um dem Erfolg auf die Sprünge zu helfen. Das können Karrieresprünge, Sprünge zur Überwindung unterschiedlicher Barrieren, Sprünge der Befreiung aus einem fremdbestimmtem Leben und Sprünge in ein neues Arbeitsfeld sein. Alles, was technisch und medizinisch möglich ist, auch zu tun, kann der eine als Erfolgschance, der andere als verheerenden Fehler ansehen – denken wir nur an die Optionen, die uns die Künstliche Intelligenz schon heute und erst recht in Zukunft bieten wird.

Es lohnt sich also aus vielen Gründen, über Erfolg im Kontext mit Psychologie zu reden. Wir tun das u.a. mit Dr. Dörthe Beurer, die in psychologischer Berufsberatung einen Weg zur Vermeidung vieler Fehlentscheidungen sieht und mit Markus Langer, der die Vernetzung von Psychologie und Digitalisierung anmahnt. Als Workshop-Leiter begrüßen wir zudem Dr. Jan Rummel, der zu einer kritischen Prüfung neuer Hypes und Trends rät, bevor man Patienten und Klienten damit beglückt, und Helmut Wexler, der das Wohl von den Kindern in den Mittelpunkt stellt, die ohne psychologische Lerntherapie eine Serie von Misserfolgen erleiden und deren Selbstwertgefühl dabei auf der Strecke bleibt.

Ein Blick auf das Programm und die Workshop-Beschreibungen verrät Ihnen weitere Details, die Ihnen die Zusammenstellung eines eigenen Programms für den Tag erleichtern sollen. Eine Warnung ist angezeigt: Die Entscheidung wird Ihnen bei den spannenden Angeboten nicht leicht fallen.

Für einen perfekten Tag bedarf es einer guten Organisation. Sie erleichtern uns diese, wenn Sie sich bis spätestens 11. Juli anmelden. Das Anmeldeformular finden Sie hier.

Willkommene Gäste sind auch in diesem Jahr wieder Psychologinnen und Psychologen aus unterschiedlichen Arbeitsfeldern, Psychotherapeutinnen und -therapeuten, Studierende der Psychologie sowie alle diejenigen, die am Austausch mit unserer Profession interessiert sind.

Veranstaltungsort ist erneut das Haus des Sports „SpOrt“ im Stuttgarter Neckarpark.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Die Landespsychotherapeutenkammer Baden-Württemberg vergibt für die Teilnahme sechs Fortbildungspunkte.

Und wenn Sie BDP-Mitglied sind und im Programm die Mitgliederversammlung vermissen: Die findet in diesem Jahr am 21. Oktober 2018 statt. Die Einladung erfolgt gesondert.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung, Ihre aktive Teilnahme und wünschen Ihnen einen interessanten Landestag, neue Erkenntnisse sowie anregende Workshops und Gespräche

Bis zum 14. Juli 2018 in Stuttgart!

Der Vorstand der Landesgruppe Baden-Württemberg im BDP